Gordian Müller

Vor über 20 Jahren stieg Gordian Müller als gelernter Elektroniker in die Arbeitswelt ein. Schon während dem berufsbegleitenden HTL-Studium wurde er bei wichtigen Projekten wie Laserausrichtsystemen, Stickstofflaser, Laser Diodien Module, Medizinlaser, Kanalbaulaser, Simulationssyseme, RF-Identifikation, etc. als Elektro-Ingenieur und Projektleiter eingesetzt. Dabei standen neben der Funktionalität auch immer die hohen Qualitätsansprüche der Industrie im Vordergrund.

Nach dem erfolgreichen Abschluss mit diversen Auszeichnungen des Elektrotechnik-Studiums, wechselte er in die Software-Entwicklung der Medizintechnik. In der folgenden Zeit wirkte er bei diversen Projekten als Entwickler, Teil- oder Projektleiter und Teamleiter massgeblich mit.

Von den hohen Qualitätsstandards der Industrie und Medizin geprägt, sucht Gordian Müller laufend nach Verbesserungen, die Entwicklungsprozesse und speziell die Testkultur zu optimieren. Er ist überzeugt, dass hohe Software-Qualität nur durch sinnvolle Testkonzepte erreicht werden kann. In diversen Projekten setzte er dies mittels «Test first», «Continuous integration», «Nightly build» und «Automatisierte funktionale Tests» erfolgreich um.

Das Betätigungsfeld von Gordian Müller ist breit und beinhaltet das Erstellen von Entwicklungsprozessen, Erarbeiten von GUI-Design-Konzepten und Richtlinien, Requirement-Engineering, OO-Analyse, Implementation von Multithreading-Echtzeitsystemen, Hardwaredesign, Layouten von Mehrlagigen PCB's, Durchführen von Benutzervalidationen, Erstellen von Bedienungsanleitungen, Produktfotos, Gestalten von Produktwerbespots, Reparaturwesen, Design und Konstruktion von Spritzgussgehäuseteilen, Produktion von Kleinserien, Verkauf, Erstellen von Verpackungen, Erstellen von Onlineshops, etc.

Der Durchhaltewillen und das erfolgreiche Abschliessen von Aufgaben zeichnet die Persönlichkeit von Gordian Müller aus. Nebst seiner reichen Projekt-Erfahrung in verschiedensten technischen Bereichen ist eine seiner herausragenden Eigenschaften, Projektrisiken in die Planung miteinzubeziehen und Zeit- und Zielorientiert einfachste Lösungen pragmatisch umzusetzen.

Die Weiterentwicklung und Vermarktung seiner Diplomarbeit, und das Angebot verschiedener Firmen als Freelancer an Projekten zu arbeiten, veranlasste Gordian Müller 1997 zur Gründung seiner eigenen Firma innovations.ch